Ethik der Energieheilung
Führe Dein Energieheilungsgeschäft mit Integrität
17 Juni, 2024 durch
Ethik der Energieheilung
MARINOKO.ORG

Wenn Du ein Energieheilungsunternehmen gründest, solltest Du ethische Geschäftspraktiken im Auge behalten. Die Energiearbeit mit Klienten zu teilen ist eine Ehre, aber auch eine grosse Verantwortung! Aufgrund der Art dieser Arbeit ist es wichtig, Dein Unternehmen mit Sorgfalt und Integrität zu führen. Davon profitieren Deine Kunden, Dein Unternehmen und Du selbst!
MARINOKO Praktiker halten sich an die höchsten Standards ethischer Geschäftspraktiken. Wir führen von Herzen, schützen und priorisieren unsere Kunden, wahren professionelle Standards und sorgen für die Sicherheit unseres Unternehmens, indem wir alle lokalen Gesetze befolgen.

Wie man ein ethisches Energieheilungsunternehmen führt



1. Erhalte eine Ausbildung und Zertifizierung:
Bevor Du Dein Unternehmen gründest, erhalte eine entsprechende Ausbildung und eine vollständige Zertifizierung in den von Dir gewählten Energieheilmethoden. Stelle sicher, dass Du Klienten nur Sitzungen in Modalitäten anbietest, in denen Du eine Zertifizierung abgeschlossen hast. 
Durch kontinuierliche Weiterbildung stellst Du sicher, dass Du über die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse verfügst, um Deinen Kunden effektive Sitzungen anzubieten. Es kann eine grossartige Möglichkeit sein, Antworten auf Fragen zu erhalten, die bei der Arbeit mit verschiedenen Menschen auftauchen können.

2. Sei ehrlich:
Sei gegenüber Deinen Kunden ehrlich, indem Du Deine Ausbildung, Erfahrung und Fähigkeiten sowie die Vorteile darlegst, die Deine Energiearbeit bringen kann und welche nicht. Das gilt auch für die Art und Weise, wie Du dich selbst vermarktest. Mache keine Versprechungen, die Du nicht halten kannst – wir wissen, dass diese Arbeit wirkungsvoll ist, aber wir können keine konkreten Ergebnisse garantieren, und es kann für Kunden irreführend sein, wenn wir dies tun.

3. Priorisiere die Einwilligung nach Aufklärung:
Stelle vor der Zusammenarbeit mit einem Klienten sicher, dass dieser die Natur der Energieheilung, die potenziellen Vorteile und alle mit der Energiearbeit verbundenen Risiken und Einschränkungen versteht. Ermögliche Deinem Kunden, fundierte Entscheidungen über deine Sitzungen und deine Arbeit mit Dir zu treffen. Die Einholung einer schriftlichen Einverständniserklärung ist eine wirksame Möglichkeit, Dein Unternehmen rechtlich zu schützen und sicherzustellen, dass Deine Kunden ein umfassendes Verständnis Deiner Arbeit haben. Du kannst eine Einverständniserklärung erstellen, diese mit jedem Kunden besprechen, ihn unterschreiben lassen und eine Kopie für Deine Unterlagen aufbewahren.



4. Respektiere die Vertraulichkeit des Kunden:
Klienten wenden sich häufig an Energieheiler, wenn sie körperliche, geistige, emotionale oder spirituelle Probleme haben. Möglicherweise vertrauen sie Dir vertrauliche Details über ihr Leben und ihre Probleme an. Respektiere die Vertraulichkeit jedes Kunden, indem Du strenge Datenschutzstandards einhältst. Stelle sicher, dass alle Kundeninformationen vertraulich bleiben, es sei denn, die Offenlegung ist gesetzlich vorgeschrieben oder erfolgt mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden. Dies gilt auch für soziale Medien – hole unbedingt eine Genehmigung ein, bevor Du die Erfahrungen eines Kunden teilst, auch wenn Du dies anonym tun möchtest. Deine Kunden sollen sich wohl und sicher fühlen, wenn sie ihre Geschichten mit Dir teilen!
Abhängig von den Gesetzen in Deinem Land oder Bundesstaat kann es in einigen Fällen erforderlich sein, dass Du Informationen über Deinen Kunden weitergibst. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, dass Du den begründeten Verdacht hast, dass die Person eine unmittelbare Gefahr für sich selbst oder andere darstellt. Darüber hinaus kannst Du als Zeuge vor Gericht geladen werden.

5. Übe mit Professionalität:
Während Du wahrscheinlich eine fürsorgliche Beziehung zu Deinem Kunden aufbauen wirst, ist es wichtig, berufliche Grenzen zu setzen. Die Wahrung angemessener Grenzen trägt dazu bei, Professionalität sicherzustellen und Missverständnisse oder Konflikte zu vermeiden. Auch bei der Zusammenarbeit mit Angehörigen kann es hilfreich sein, Deine Rolle und den Umfang der von Dir angebotenen Dienstleistungen zu kommunizieren. Schaffe gegenseitiges Verständnis und vereinbare, was von beiden Parteien erwartet wird.

6. Stärke Deine Kunden und vertraue ihnen:
Ermögliche Deinen Klienten, eine aktive Rolle auf ihrem Heilungsweg zu übernehmen, indem Du Selbstbewusstsein, Selbstpflegepraktiken und persönliche Verantwortung für ihr Wohlbefinden förderst. Versuche, dich nicht auf deine Heilungsreise zu konzentrieren – Deine Aufgabe ist es, ihnen bei der Selbstheilung zu helfen. Respektiere ihre Entscheidungen hinsichtlich ihrer Energieheilungsreise und vermeide es, sie unter Druck zu setzen, weiterhin mit Dir zusammenzuarbeiten. Handel im besten Interesse Deines Kunden und vertraue darauf, dass er sich selbst am besten kennt.



7. Tätigkeitsbereich:
Als Energieheilpraktiker kannst Du Klienten dabei helfen, ihren Körper ins Gleichgewicht zu bringen, um die Freisetzung eingeschlossener emotionaler Energie, Ungleichgewichte und/oder Überzeugungen zu unterstützen. Das hilft Kunden oft bei vielen Problemen! Allerdings sollten Energieheiler keine Krankheiten diagnostizieren oder Sitzungen anbieten, die über ihre Ausbildung hinausgehen. Achte darauf, innerhalb Deines Tätigkeitsbereichs zu bleiben, und verweise Klienten an andere medizinische Fachkräfte, wenn sie zusätzliche Unterstützung benötigen. Es ist auch wichtig, Deinen Kunden niemals zu raten, mit der Einnahme von Medikamenten zu beginnen oder diese abzubrechen.

8. Finanzielle Transparenz:
Wie bei jeder professionellen Dienstleistung ist es wichtig, Ihre Gebühren im Voraus mitzuteilen und für transparente Abrechnungspraktiken zu sorgen. Stelle sicher, dass Kunden die Kosten der Dienstleistungen verstehen, bevor du Deine Sitzung beginnst.
Es kann auch hilfreich sein, Richtlinien für die Planung von Terminen, Umplanungen, Stornierungen, verspätete Zahlungen und andere Geschäftsrichtlinien zu entwickeln. Stelle sicher, dass diese Richtlinien allen Deinen Kunden mitgeteilt wird. Es kann hilfreich sein, sie den Kunden schriftlich zur Verfügung zu stellen.

9. Sorgfaltspflicht:
Gib Dein Bestes, um jedem Kunden zu helfen, der zu Dir kommt, solange Du dich bei der Zusammenarbeit mit ihm wohl fühlst. Biete Deine Dienste unabhängig von Unterschieden wie Aussehen, sozioökonomischem Status oder Glauben an – denke daran, dass jeder Unterstützung und Fürsorge verdient.
Wenn Du Deine berufliche Beziehung zu einem Kunden aus irgendeinem Grund beenden musst, versuche, ihn an jemanden zu verweisen, den Du respektierst und dem Du vertraust – sei es ein anderer Energieheiler oder ein zugelassener Mediziner.



10. Befolge die geltenden Gesetze:
An verschiedenen Standorten gelten möglicherweise spezifische Vorschriften und Gesetze, die für Dein Energieheilungsunternehmen gelten. Informiere dich über die örtlichen Gesetze und stelle sicher, dass Dein Unternehmen diese einhält. Darüber hinaus verfügt ein ethisches Unternehmen über die erforderlichen Geschäftslizenzen, führt Aufzeichnungen und zahlt die anfallenden Steuern – diese Praktiken sorgen dafür, dass Dein Unternehmen sicher und legal ist.
Wenn Du diese Richtlinien befolgst, kannst Du ein Unternehmen für ethische Energieheilung aufbauen und aufrechterhalten! Diese Richtlinien sorgen dafür, dass Dein Unternehmen floriert und gleichzeitig das Wohlergehen Deiner Kunden im Vordergrund steht. Schütze Dein Unternehmen, damit Du Deine Geschenke weiterhin mit der Welt teilen kannst.

Ethik der Energieheilung
MARINOKO.ORG 17 Juni, 2024
Diesen Beitrag teilen
Archiv